Ankerkorb stellen im Windpark

Ovelgönne / Brake – Stellen eines Ankerkorbs im Windpark

Gut drei Stunden dauerte der Einsatz für die „Legung des Grundsteins“ der Windkraftanlage. Der Kranfahrer Tim Rathje stellte zwei Halbschalen mit je 11 t auf die Bodenplatte der Windkraftanlage. Beide Halbschalen, die aufgestellt einen Kreis ergeben, werden mit Bewehrungseisen eingeflochten und daraufhin betoniert. Das fertiggestellte Stahlbetonfundament stellt somit die Basis für den Turm dar.

Um den Kran sicher positioniert zu wissen, werden Abstützplatten vom Kran selber verlegt. Eine Stahlmatte wiegt 1 t und schützt den Untergrund gegen zu hohe Einwirkung von Kraft und Druck.

 

Haben Sie einen bevorstehenden Einsatz, bei dem wir Sie unterstützen dürfen? Das Hüffermann Krandienst Team kümmert sich über den Kraneinsatz hinaus auch um weitere Serviceleistungen wie beispielsweise:

  •     Baggermatten und Fahrbleche
  •     Mobile Fahrstraßen
  •     Gondelfahrten
  •     Traversen & spezielle Gurte
  •     Schäkel & weiteres Anschlagmittel
  •     Panzerrollen & Hydraulikheber
  •     Arbeitskörbe & Personengondeln


Gerne kümmern wir uns auch um die folgenden Belange:

  •     Baustellenbesichtigungen
  •     Kranstudienerstellung
  •     Gestellung von Sicherheitspersonal und Koordinatoren


Schnell und unkompliziert geben wir Auskunft unter 04431 94 555 122 oder Sie erreichen uns per E-Mail an info@hueffermann-krandienst.de.

Archiv


Zurück